Innsbruck von oben

Baustelle Innsbrucker Altstadt: Projektfahrplan

Die Nachtschichten am Marktgraben konnten abgearbeitet werden - mit der Asphaltierung wird dieser fordernde Bereich heute Abend abgeschlossen. Die Grabungen im Gehweg - längs Juwelier Hampl - konnten teilweise auch in den Nachtstunden abgearbeitet werden, hier gehen die Arbeiten nächste Woche weiter.

Ein schwieriger Knotenpunkt steht nächste Woche ebenfalls zur weiteren Bearbeitung an. Gegraben wird für Wasser, Gas und Strom direkt vor dem Eingang zur Altstadt (zwischen Fa. Hampl und Einwaller / Joseph). Bitte beachten sie die Anweisungen der Straßenaufsichtsorgane.

Bearbeitet werden weiterhin auch die Stiftsgasse und der südliche Bereich der Herzog-Friedrich-Straße. Hier werden die Grabungen für Strom, Internet und die Gasleitungen fortgesetzt.
Auch in der südlichen Schlossergasse - Bärenland - werden wir kommende Woche noch abschließende Arbeiten durchführen.

Ab kommender Woche Neu wird der Bereich Schlossergasse/Seilergasse bearbeitet. Es sind hier noch Grabungen für Kanal- und Gasanschlüsse und für die Behebung eines Kabelfehlers notwendig.

Abschließen konnten wir diese Woche die Arbeiten in der Riesengasse. Nächste Woche folgt noch die Wiederherstellung der Pflasterung am Franziskanerplatz.

Für die nächste Woche haben wir den Abschluss der Arbeiten in der Riesengasse geplant. Es werden noch Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Auch in der Schlossergasse, Bereich Bärenland, werden wir die Arbeiten abschließen und die Asphaltierung herstellen. Fertiggestellt ist auch der Baubereich vor der Ottoburg, hier wird noch abgeräumt.

Weiterhin gegraben wird in der südlichen Herzog-Friedrich-Str. - wir arbeiten an den Gasanschlüssen und der Stromtrasse Westseite.
Auf der Südseite des Doms sind unsere Archäologen damit beschäftigt, Skellette zu bergen und Mauern zu dokumentieren.

Ab kommender Woche starten die Arbeiten in der Stiftsgasse. Die Schneidarbeiten am Plattenbelag bilden den Auftakt zu den Grabungen für Gas-, Strom-, Internet-, Wasser- und Kanalleitungen. Wir werden ausgehend von der Herzog-Friedrich-Str. diesen Straßenzug bearbeiten.

Am Marktgraben werden wir auf Höhe DM / Juwelier Hampl zur Maria-Theresien-Str. queren. Durch die hohe Frequenz an öffentlichen Verkehrsmitteln sind diese Arbeiten nur in den Nachtstunden - nach Betriebsschluss der Straßenbahn - möglich.
Wir beginnen bereits heute mit der ersten Nachtarbeit - kommende Woche sind dann 4 weitere Nachtarbeiten jeweils von 19.00 bis 06.00 Uhr notwendig. Mit Lärmbelästigung ist zu rechnen.

Für die kommende Woche sind folgende Arbeiten geplant:
Der Einfahrtsbereich bei der Ottoburg wird fertiggestellt - hier werden noch letzte Kabelzug- Montagearbeiten durchgeführt. Die Wiederherstellung der Asphaltflächen und Pflasterung werden kommende Woche abgeschlossen.
In der Herzog-Friedrich-Str., südlich der Riesengasse, konnten wir die neuen Leitungen - ostseitig - in Betrieb nehmen und werden die Verfüllung beginnen. In diesem Bereich wird im Anschluss die Westseite bearbeitet - hier wird eine neue Kabeltrasse für Strom und Internet errichtet.
Im Anschlussbereich Stiftsgasse/Schlossergasse zur Herzog-Friedrich-Str. konnten die Leitungsverlegung abgeschlossen werden, die Verfüllarbeiten laufen.
Die Riesengasse wird für die Asphaltierung und Pflasterung vorbereitet - ein Kanalanschluss und ein Regenrohr werden in diesem Bereich - bei Hnr. 6 und Fa. Kapferer - noch erneuert. Die Anschlussgrabung am Franziskanerplatz wird ebenfalls bearbeitet.
In der Schlossergasse, westlich Bärenland, werden die letzten Montagearbeiten an den Internetanschlüssen durchgeführt. Hier werden wir nächste Woche bereits asphaltieren.
Am wenigsten Arbeiten können wir derzeit südlich des Doms. Wir haben hier Reste eine Kapelle aus dem 13. Jahrhundert gefunden und bisher knapp 130 Skelette geborgen. Unser Team der Archäologie arbeitet mit Hochdruck in diesem fordernden Bereich.
In der kommenden Woche ist auch die Trassierung der neuen Leitungen in der gesamten Stiftsgasse und der Schlossergasse, im Bereich Restaurant Thai-Li bis zum Hotel Maximilian, vorgesehen.
Bearbeitet werden diese neuen Baubereiche ab Anfang Mai.

Unsere Arbeiten können kommende Woche in einigen Bereichen abgeschlossen werden. Wir werden im Bereich der Herzog-Otto-Str., vor der Ottoburg, die Asphaltierung durchführen und diesen Bereich für den Verkehr freigeben. Die Grabungen für Strom und die Infrastrukturschächte werden auch nächste Woche abgeschlossen.
Auch in der Schlossergasse, Bereich bei Fa. Gatt und Fa. Einwaller, werden wir die Asphaltierungsarbeiten abschließen. Der Bereich vor dem Cafe Munding wird noch für Kabelzugarbeiten bearbeitet.

Im Kreuzungsbereich Schlossergasse / Herzog-Friedrich-Str. / Stiftsgasse sind wir auch kommende Woche mit den Leitungsverlegungen für Gas und Wasser beschäftigt. Diese Arbeiten werden wir kommende Woche weitestgehend abschließen und die Verfüllung dieses, für die Verkehrsströme, wichtigen Knotens beginnen.
In der Riesengasse werden die Kabelzug- und Montagearbeiten abgeschlossen und die Oberflächenwiederherstellung und Asphaltierungsarbeiten beginnen.

In allen Gassen und Baubereichen wird unser Restaurator mit den Arbeiten beginnen. An den Häuserfassaden (Sockel- und Eingangsbereiche) wird gearbeitet und die Putzfehlstellen ausgebessert bzw. verschlossen.

Für die kommende Woche stehen vor allem Verfüllarbeiten am Bauplan.
Der Einfahrtsbereich bei der Ottoburg kann verfüllt werden und die Oberflächenwiederherstellung beginnen. Gleichzeitig werden noch die Leerrohre für Strom und neue Infrastrukturschächte für Veranstaltungen errichtet.

Auch in der Riesengasse stehen die abschließenden Arbeiten an. Es werden die Kabelzug- und Montagearbeiten Strom und Internet bearbeitet, die Gräben verfüllt und für die Wiederherstellung vorbereitet.
In der Schlossergasse sind diese Montagearbeiten bereits abgeschlossen, auch hier wird die Oberflächenwiederherstellung und Pflasterung begonnen.
In der Herzog-Friedrich-Str. konnten wir bereits einen Teil der neuen Wasser-, Gas- und Stromleitungen verlegen und beginnen auch hier mit den Verfüllarbeiten.

Südlich des Dom ist unser Archäologieteam weiterhin mit dem Freilegen von historischen Mauern beschäftigt. Wie auch nördlich, haben wir hier zahlreiche vollständige Skelette gefunden und müssen diese entsprechend den Vorgaben des Bundesdenkmalamtes dokumentieren, bergen und für die weiteren Erhebungen verwahren.

Abschließen können wir auch die Arbeiten im Durchgang vom Rennweg zum Franziskanerplatz.

Wir konnten diese Woche einige Bereiche abschließen und räumen. Am Domplatz sind wir nur mehr südlich des Doms am Arbeiten und auch in der Hofgasse sind die Arbeiten abgeschlossen.
Für das Osterwochenende werden wir unserer Baufirma und den fleißigen Bauarbeitern eine Ruhephase gönnen - die Arbeiten enden diese Woche bereits am Freitagnachmittag.

Für die kommende Woche ist der Abschluss der Arbeiten Strom und Internet in der Schlossergasse sowie der Beginn der Oberflächenwiederherstellung vorgesehen. Die Arbeiten Gas und Wasser sind hier bereits abgeschlossen.
Ebenso abschließen können wir die Arbeiten für Wasser in der Riesengasse. Hier geht es dann mit den Montagearbeiten Strom und Internet weiter.
Die Arbeiten in der Herzog-Friedrich-Str. bei der Ottoburg werden auch nächste Woche noch andauern. Die Verlegungen der neuen Hauptleitungen Gas und Wasser steht am Ablaufplan. Danach können wir hier verfüllen und die Oberflächenwiederherstellung und Asphaltierung beginnen.
Im Südteil der Herzog-Friedrich-Str. wird weiter an den Hauptleitungen Wasser, Strom und Gas gearbeitet.

Die kommende Woche steht bei unseren Arbeiten ganz im Zeichen der Asphaltierung. Es werden die Bereiche Domplatz, um die Grünfläche, sowie der Bereich nördlich des Doms asphaltiert und geräumt. Auch auf den Bauflächen in der Herrengasse, sowie der Hofgasse und im Bereich des Durchgangs zum Rennweg werden die Arbeiten fertiggestellt und die Asphaltierung bzw. Pflasterung abgeschlossen. Ebenfalls asphaltiert werden die Grabungen in der Kiebachgasse und der Seilergasse.

Der Bereich Herzog-Friedrich-Str. SÜD wird mit den Grabungen für die neuen Hauptleitungen Wasser und Gas bearbeitet. Im Bereich mit der Schlossergasse und der Stiftsgasse werden die Leitungen verlegt und die Verfüllarbeiten beginnen.

In der Schlossergasse werden kommende Woche die Leitungsverlegungen abgeschlossen und die Grabungen verfüllt.

In der Riesengasse wird der Anschlussbereich zur Herzog-Friedrich-Str. aufgegraben - die neuen Leitungen werden an die Hauptversorgungen angebunden. Gleichzeitig starten in der Riesengasse die Kabelzug- und Montagearbeiten Strom und Internet.

Der Einfahrtsbereich in die Altstadt, bei der Ottoburg, ist auch in der nächsten Woche durch die Bauarbeiten nur eingeschränkt befahrbar.

Nachdem unserer Archäologen ihre Aufnahmen abgeschlossen haben werden die Leitungen Wasser, Gas und Strom verlegt und die Verfüllarbeiten können starten. Wir haben hier gut erhaltene Mauerreste des Inntores und vermutlich des Andechshofes (Stadtburg der Grafen von Andechs) gefunden und mussten unserer Grabungen daraufhin anpassen.

Für kommende Woche stehen am Domplatz und in der Herrengasse, sowie der Hofgasse die Verfüllarbeiten und abschließenden Pflasterarbeiten an. Die Grabungen und Leitungsverlegungen sind hier fertiggestellt. Am Domplatz Süd wird von unserem Archäologen-Team fleißig freigelegt und erkundet - hier warten wir auf die Freigabe für die weiteren Grabungen.
Am Eingang der Altstadt - Bereich Ottoburg - haben wir die Grabungen hin zur Herzog-Otto-Str. begonnen. Hier sind wir auch auf archäologisch interessante Mauerreste gestoßen. Für kommende Woche sind die Verlegearbeiten für Wasser und Gas geplant.
In der Riesengasse gehen die Leitungsverlegungen für Strom und Wasser weiter. Die Verlegearbeiten in der Schlossergasse werden kommende Woche abgeschlossen, die Verfüllarbeiten beginnen. Der Kreuzungsbereich Herzog-Friedrich-Str. Süd/Schlossergasse/Stiftsgasse ist auch nächste Woche noch mit regen Bautätigkeiten stark beeinflusst. Wir graben hier für die neuen Wasser-, Gas- und Stromleitungen.
Die Arbeiten in der Seiler- und der Kiebachgasse werden kommende Woche abgeschlossen.

Die kommende Woche startet in der Herzog-Friedrich-Str., im Bereich der Ottoburg, die Grabung für Wasser/Gas. Dabei kann es auch notwendig werden, die Zufahrt in die Altstadt zwischen 10.30 und 18.00 Uhr einzuschränken. Der Kreuzungsbereich Innbrücke/Herzog-Otto-Str., direkt vor der Ottoburg, wird ebenfalls bearbeitet - Verzögerungen zu den Stoßzeiten sind zu erwarten.

In der südlichen Herzog-Friedrich-Str. haben wir mit den Grabungen der neuen Hauptleitungen Gas/Wasser/Strom bereits begonnen. Die aufgefundenen Reste des Vorstadttores verzögern hier die Arbeiten. In den Arkaden konnten einige Grabungen bereits abgeschlossen werden und die Pflasterarbeiten sind hier ebenfalls schon fertig.

In der Schlossergasse und der Riesengasse laufen die Grabungen für die neuen Hauptleitungen weiter - kommende Woche können hier die ersten Bereiche auch wieder provisorisch freigegeben werden.
Am Domplatz und in der Hofgasse werden die Kabelzug- und Montagearbeiten Strom/Internet abgeschlossen und die Grabungen verfüllt. Für das Relining der Wasserleitung sind die Grabungen am Domplatz und in der Herrengasse hergestellt - das Einschieben der Leitung wird ebenfalls nächste Woche durchgeführt.

Zusätzlich zu den bereits bearbeiteten Flächen wird in der kommenden Woche auch in der Kiebachgasse und der Seilergasse aufgegraben.
Hier werden alte, nicht mehr genutzte, Anschlüsse abgetrennt bzw. Neuanschlüsse errichtet.

Wir sehen mit großer Zuversicht auf Ende März - da werden die ersten Asphaltwerke geöffnet - ab diesem Zeitpunkt können wir einige Flächen wieder komplett freigeben.

Am 10. und 11. März werden im Bereich Gehsteig am Marktgraben - vor Juwelier Hampl und dm - zwei Suchgrabungen durchgeführt.
Bitte beachten sie die Anweisungen des Straßenaufsichtsdienstes vor Ort.

Die kommende Woche arbeiten wir in der Riesen- und Schlossergasse weiter an den neuen Hauptleitungen für Wasser/Gas/Strom.
In der Herzog-Friedrich-Str. werden wir die Arbeiten an den Hausanschlüssen und in den Häusern fortsetzen. Hier werden wir in den Arkaden auch die Wiederherstellung des Pflasterbelags beginnen. Bei der Ottoburg werden die Arbeiten am Kanalschacht abgeschlossen und die Grabungen für die neuen Hauptleitungen Wasser/Gas starten in diesem Bereich.

Im Baubereich Domplatz West/Nord werden die Montagearbeiten Strom/Internet abgeschlossen und die Gräben verfüllt. Auch hier werden wir bereits mit der Wiederherstellung der Pflasterflächen beginnen.
Gleichzeitig werden die Start- und Zielgruben für das Relining der Wasserleitung hergestellt. Beim Reliningverfahren muss weniger aufgegraben werden, da in das alte Rohr im Erdreich eine neue Leitung eingeschoben wird.
Die Herrengasse wird ab kommender Woche ebenfalls zur Baufläche und gesperrt (außer für RadfahrerInnen) - Die Zufahrt zum Rennweg ist wieder im Bereich Congress möglich. Die AnrainerInnen der Herrengasse können selbstverständlich jederzeit zu Ihren Häusern und Wohnungen gelangen. Sämtliche Zu- und Abfahrten von der Herzog-Otto-Straße zu den Dauerstellplätzen sowie zur 
Herrengasse 1 sind jederzeit möglich.
Südlich des Doms sind wir weiterhin mit den Grabungen für Kanal/Gas/Wasser/Strom beschäftigt.

In der kommenden Woche arbeiten wir in den Bereichen Schlosser- und Riesengasse an den neuen Hauptstraßen Strom/Wasser/Gas und werden die Grabungen für die Kanalanschlüsse abschließen. Für die Beeinträchtigungen aufgrund des geringen Platzes bitten wir um Verständnis - die Zugänge zu den Häusern und Betrieben sind aber immer möglich.
Zwischen dem Trautsonbrunnen und dem Marktgraben, im Bereich Herzog-Friedrich-Str. Süd, wird an den Grabungen zu den Häusern und in den Arkaden weitergearbeitet. Zusätzlich werden wir auch mit den Haupttrassen Richtung Marktgraben - Maria-Theresien-Str. beginnen.

Im Bereich Ottoburg sind wird weiterhin mit den Grabungen für den Kanalschacht beschäftigt. Einen Teil der Grabung der neuen Hauptleitungen Gas/Wasser/Strom haben wir hier schon abgeschlossen. Auch im Durchgang Hofgasse zum Rennweg konnten wir die neuen Leitungen schon verlegen. Für kommende Woche sind hier die Verfüllarbeiten geplant. Die Anschlüsse zu den Häusern im Bereich Domplatz Nord und West sind für die abschließenden Kabelzugarbeiten Strom/Internet vorbereitet. Kommende Woche starten wir zusätzlich mit Grabungen im Bereich südlich des Doms.

Für die kommende Woche stehen in der Schlosser- und in der Riesengasse die Fertigstellung der provisorischen Anschlüsse sowie der Beginn der Grabungen für die neuen Hauptleitungen an. Wir werden diesen Samstag keine Arbeiten durchführen, da genaue diese provisorischen Verbindungen vor der Grabung der Haupttrassen für die Versorgung unerlässlich sind.
Für den Bereich der Einfahrt zur Altstadt/Ottoburg ist nach mehreren archäologischen Funden - Reste der Stadtmauer/ehemalige Fleischbank - ein Abrücken des Schachtbauwerks notwendig geworden. Hier werden die Aushubarbeiten fortgesetzt.
Im Durchgang von der Hofgasse zur Universitätsstraße konnten die Grabungen bereits abgeschlossen werden und wir starten mit den Leitungsverlegungen und den Hinterfüllarbeiten.
Der Bereich Domplatz und die Grünfläche beim Brunnen sind nach dem Auffinden einiger alter Häuser und Mauern, vermutlich aus einer mittelalterlichen Verbauung, für die weiteren Leitungsverlegungen freigeben. Parallel dazu werden ab kommender Woche die Grabungen zu den Gebäuden und die Stemmarbeiten in den Gebäuden fortgesetzt.
Auch im Bereich der Herzog-Friedrich-Str. Süd werden diese Stemmarbeiten in den Gebäuden und die Grabungen zu den Gebäuden in der kommenden Woche fortgesetzt.
 

Für Samstag, den 13.2.2021 haben wir den Bauarbeitern eine Pause zum Aufwärmen verordnet. Ab Montag werden die Arbeiten in den Bereichen Schlosser- und Riesengasse mit den Grabungen der provisorischen Anschlüsse und Versorgungsleitungen weitergeführt. In der Herzog-Friedrich-Str. Süd gehen die Grabungen für die Hausanschlüsse in den Arkaden weiter.

Die kalte Witterung lässt derzeit auch die Arbeiten des Kanalroboters nicht zu. Wir haben diese Tätigkeiten auf Ende Februar verschoben. Zusätzliche Maßnahmen an den provisorischen Versorgungen, wie z. B. die Umhüllung der Leitungen und Spül- bzw. Frostläufe sind durch die frostigen Temperaturen ebenfalls notwendig.

Die Grabungen beim Durchgang Hofgasse/Rennweg, am Domplatz sowie bei der Ottoburg werden unter ständiger Aufsicht unseres Archäologen-Teams fortgeführt.

 

Detailinfos zu den archäologischen Funden im vergangenen Jahr:

Seit Dezember 2020 wurden anthropologische Untersuchungen an menschlichen Überresten durchgeführt, welche im August/September 2020 aus ca. 60 Gräbern nördlich des Innsbrucker Doms geborgen worden waren. Diese spezielle Auswertung lieferte wertvolle Informationen über die Identität, den Gesundheitszustand und den Lebensstil der Bestatteten. Im Zuge der Untersuchungen konnten 17 weibliche und 17 männliche Individuen festgestellt werden, die ein Sterbealter zwischen 20 und 50 Jahren, sowie weitere mindestens 30 subadulte Individuen (unter 20 Jahren). Die Anwesenheit von nicht den Individuen zuordenbarer Knochen welche in den einzelnen Gräbern nachweisbar waren, erlaubten es, die Reste von mindestens 50 weiteren Personen zu identifizieren, darunter ca.30 Erwachsene.

Neben Geschlecht, Sterbealter und Körpergröße konnten auch Gelenkerkrankungen, Traumata und Spuren von weiteren Krankheiten an den untersuchten Skeletten festgestellt werden. Zudem wurden auch seltene genetische Erkrankungen und Erbmerkmale festgestellt, die auf eine Verwandtschaft zwischen einigen Individuen schließen lassen.

Aus diesen anthropologischen Untersuchungen ergeben sich wichtige Daten, die ein besseres Verständnis der mittelalterlichen Bevölkerung der Stadt und ihres Lebensstils ermöglichen.

In der kommenden Woche sind die Grabungsarbeiten in der Schlosser- und der Riesengasse für die provisorische Versorgung vorgesehen. Parallel dazu starten wir in diesen Bereichen mit den Arbeiten in den Häusern - z.B.: Stemmarbeiten an den Stromkästen, Montage der neuen Zähleranlagen, etc. Im Bereich der Herzog-Friedrich-Str. Süd werden wir ebenfalls mit den Arbeiten in den Arkaden und den Häusern, zur Errichtung der neuen Hauszuleitungen, beginnen. Für den Bereich der Herzog-Friedrich-Str./Ottoburg sind ab kommender Woche die Arbeiten an einem Kanalschacht vorgesehen. Hier rechnen wir mit dem Auffinden von Mauern und Resten des Stadttores/Inntor. Unser Archäologen-Team bearbeitet derzeit auch wieder den Bereich beim Domplatz - hier haben wir Kellerreste/Mauern aufgefunden. Auch beim Durchgang Hofgasse/Wappenturm wird mit den Grabungsarbeiten gestartet. Hier sind noch die Zusammenschlüsse der Versorgungsleitungen Gas/Wasser/Strom bis zum Rennweg herzustellen. Die geplanten Arbeiten am Kanal-Inliner konnten durch die warmen Temperarturen - Schneeschmelze und daher zu viel Wasser in den Kanälen - noch nicht begonnen werden. Wir gehen davon aus, dass kommende Woche damit gestartet werden kann.

Am Montag, 1. Februar 2021, starten die Bauarbeiten in der gesamten Altstadt. In der Riesengasse, in der südlichen Herzog-Friedrich-Straße und in der Schlossergasse starten die Arbeiten an der provisorischen Versorgung. Ab Mittwoch, 3. Februar 2021, beginnen dort die Schneidearbeiten.
Für die Hofgasse sind die Vorbereitungsmaßnahmen im Bogen zum Durchgang Rennweg vorgesehen. Im gesamten Altstadtbereich werden auch die grabenlosen Sanierungen am Kanal abgearbeitet. Dabei wird von einzelnen Kanalschächten aus, mittels Kamera und Roboter, die Sanierung der einzelnen Anschlüsse der Gebäude an den Hauptkanal abgeschlossen. Im letzten Jahr wurden dafür bereits die Vorarbeiten durchgeführt.
Um die Beeinträchtigungen möglichst kurz zu halten, starten verschiedene Arbeiten parallel. Sollten Unterbrechungen der Versorgungsleitungen (Strom, Wasser, Gas) notwendig sein, werden diese rechtzeitig angekündigt.

Am 1. Februar 2021 geht die Baustelle nach einer kurzen Winterpause wieder in Betrieb (sofern die Witterungsverhältnisse dies auch zulassen). Nach dem Neueinrichten der Baustelle (Aufstellen der Bauzäune, der Arbeitscontainer und dem Lager vor der Hofburg) werden wir mit ersten kleineren Grabungstätigkeiten z.B. Suchschlitze für archäologische Vorerkundungen, Errichtung der unterirdischen Fixpunkte für die Leitungsprovisorien und dem Umbau eines Kanalschachtes im Bereich Ottoburg starten.
Erst mit Ende Februar/Anfang März ist dann mit dem vollen Umfang der Baustellentätigkeiten zu rechnen. Derzeit finden bereits hausinterne Umbauarbeiten bei der Stromtrafostation im Vier-Viecher-Eck statt. Auch die ersten Termine zur Beweissicherung und zur weiteren Abklärung der Hausanschlusserneuerungen werden bereits laufend vereinbart.
 

Die Baustellentätigkeiten in der Altstadt sind für heuer endgültig abgeschlossen! Wir bedanken uns für Ihr großartiges Verständnis und Ihre Mithilfe im vergangenen Jahr. Ab Ende Jänner/Anfang Februar (je nach Witterung) werden wir wieder mit den weiteren Grabungsarbeiten in der Riesengasse, in der Hofgasse beim Wappenturm, beim Domplatz, in der Schlossergasse, in der Herzog Friedrich Straße bei der Ottoburg und von der Riesengasse bis zur Maria-Theresien-Straße starten.

Diese und die kommende Woche waren und sind wir noch mit den Arbeiten an der Asphaltwiederherstellung beschäftigt. Die Abschnitte der Hofgasse/Stiftsgasse werden wir mit Anfang nächster Woche abschließen. Im Bereich Domplatz konnten die letzten Grabungsarbeiten für Kanal und Strom abgeschlossen werden. Es folgt auch hier die Wiederherstellung der Asphaltflächen. In der Herzog-Otto-Str. sind noch punktuelle Restarbeiten abzuschließen. Mit Ende nächster Woche werden wir das Baufeld für heuer komplett abräumen und die Altstadt wieder euch Bewohnern und Geschäftsleuten überlassen.
Das Baustellenteam bedankt sich für euer Verständnis, wünscht eine ruhige Vorweihnachtszeit und alles Gute.

Diese Woche wird in der Pfarrgasse die Oberfläche asphaltiert. In der Hofgasse werden die vorgezogenen Kabelzugarbeiten weitergeführt. Beim Domplatz wird weiterhin an den archäologischen Ausgrabungen bis hin zum Gastgarten vom Cafe Moustache gearbeitet. Im Nachgang werden hier dann noch Stromleerrohre verlegt. Am Domplatz gegenüber vom Gläserkastl wird eine Kanalerneuerung durchgeführt. Im Bereich Schlossergasse/Seilergasse werden nur noch abschließende Restarbeiten durchgeführt. Im Zuge der vergangenen Grabungsarbeiten wurden teilweise alte A1 Kabel beschädigt wodurch es leider vereinzelt zu Kabelfehlern und damit verbundenen Internetstörungen kommt. Da uns noch Netzzusammenschlüsse fehlen, können wir leider erst nächstes Jahr mit unserem neuen IKB Internet die gesamte Altstadt mit dem leistungsstarken Glasfaserkabel versorgen.

Beim Domplatz, südlich vom Brunnen, wurden zahlreiche unterirdische Mauern gefunden, die auf eine mittelalterliche Verbauung des Domplatzes mit Häusern schließen lassen. Die Archäologen erhoffen sich Aufschlüsse über die zeitliche Mehrphasigkeit der Bebauung. Ein Teil der Mauern könnte aus dem 13. Jahrhundert stammen, der Rest wird einer späteren Überbauungen zugeordnet. Gefunden wurden Innenräume mit Steinrollierung als Boden, ein Treppenzugang und ein verkohlter Holzboden. Dunkle Verfärbungen im Erdreich könnten zudem auf eine historische Grube/Latrine hinweisen.

In dieser Woche werden wir alle Asphaltierungen im Bereich Herzog Friedrich Straße abschließen, damit der Christbaum am 15.11.2020 aufgestellt werden kann. In der Pfarrgasse wird die Oberfläche für die Asphaltierung vorbereitet. In einigen Gassen wird - aufgrund des Lock Down - bis zum 30.11.2020 weitergegraben. Damit können einige Arbeiten, die für 2021 geplant waren, noch heuer erledigt werden. In der Schlossergasse West hinter dem Cafe Mundig werden weitere Kanal und Regenwasser Hausanschlüsse errichtet. Westlich vom Dom werden Stromkünettengrabungen weitergeführt. In der Stiftsgasse werden zudem noch vorgezogene Stromgrabungsarbeiten für Leerrohre gemacht. In der Hofgasse können wir aufgrund der längeren Bauzeit den Abschnitt bis zum Cafe Sacher heuer vollständig abschließen, sodass nächstes Jahr nur mehr die Grabungen im Durchgang Hofgasse = Wappenturm und die Anbindung an den Rennweg fehlt.

In dieser Woche werden die vorbereitenden Maßnahmen zur Oberflächenherstellung und Asphaltierung fortgeführt. In der Herzog-Friedrich-Str. und beim Domplatz Nord werden wir die Asphaltierung auch schon teilweise abschließen. Für die Hof-, Pfarr- und Seilergasse sind die letzten Verfüllungen und ebenfalls die Oberflächenwiederherstellung vorgesehen. Unsere für heuer noch vorgesehenen Grabungen im Bereich Schlossergasse West und Domplatz Süd-West laufen weiter.

Die Arbeiten in allen Gassen schreiten zügig voran. In der Hof- und Pfarrgasse werden diese Woche die letzten Grabungen für die Kabelzug- und Montagearbeiten Strom, Gas und Magenta abgeschlossen. Danach werden diese Bereiche für die Asphaltierung vorbereitet. Am Domplatz Süd-West starten wir mit den Grabungen für Leerrohre. In der Herzog-Friedrich-Str. wurde das Christbaumfundament NEU hergestellt. Auch hier werden die Vorarbeiten für die Asphaltierung begonnen bzw. fortgesetzt. Um die Asphaltierung durchführen zu können werden die, für provisorische Begeh- und Befahrbarkeit, verfüllten Bereiche noch einmal abgegraben und verdichtet. Auf dieser Tragschicht kann dann die Asphaltschichte eingebaut werden. In der Seilergasse OST konnten vergangene Woche die Arbeiten mit der Asphaltierung abgeschlossen werden. Im Bereich Seilergasse WEST und der Kiebachgasse laufen noch Restarbeiten. Die Arbeiten im Bereich der Schlossergasse für Gas, Kanal und Strom laufen weiter.

Die Arbeiten gehen diese Woche in der Pfarr- und Hofgasse mit den Kabelzugarbeiten für Strom weiter. Im Anschluss können diese Bereiche verfüllt werden. Die Verbindung zur Herzog-Friedrich-Str. wird auch diese Woche verfüllt. Als vorgezogene Arbeiten zum kommenden Jahr starten noch Arbeiten im Bereich Domplatz Süd-West. In der Herzog-Friedrich-Str. sind die Kabelzugarbeiten für die Veranstaltungspunkte und Hausanschlüsse fast abgeschlossen. Wir starten im Anschluss mit den Verfüllarbeiten, der Fertigstellung des Christbaumfundamentes und der Oberflächenwiederherstellung. Auch die Grabungen in der Seilergasse werden abgeschlossen und die Verfüllung und Asphaltierung der Oberfläche steht an. In der Schlossergasse gehen die Arbeiten an den Kanalanschlüssen weiter. 

Die nächsten 2 Wochen sind in der Altstadt geprägt von Kabelzugarbeiten. D.h.: in die bereits verlegten Hüllrohre, werden alle benötigten Kabel von 10kV, 1kV, die öffentl. Beleuchtung, Strom Hausanschlüsse, Infrastrukturpunkte für Veranstaltungen, bis zum LWL fürs Internet eingezogen. In der gesamten Herzog Friedrich Straße werden die großräumigen Kabeleinzugsarbeiten durchgeführt und weiterhin Infrastrukturpunkte errichtet. Die ersten Grabungsarbeiten für das Christbaumfundament sind ebenso eingeplant. Im sehr engen Durchgang Herzog Friedrich Straße/Hofgasse sind die komplizierten Leitungszusammenschlüsse aller Gewerke vorgesehen. In der Hofgasse werden weitere Stromgrabungen durchgeführt. In der Pfarrgasse sind Kabelzugarbeiten eingeplant. In der Kiebachgasse sind noch kleinere Restarbeiten vorgesehen und in der Seilergasse sind letzte Hausanschlussarbeiten notwendig. In der Schlossergasse hinter dem Cafe Mundig werden derzeit Kanalhausanschlüsse gegraben.

In der Kiebachgasse beim Vier Viecher Eck sind noch Restarbeiten inkl. der Verlegung der Infrastrukturpunkte für die Veranstaltungen vorgesehen und im östlichen Teil der Seilergasse sind letzte Gashausanschlussarbeiten notwendig. In der Seilergasse in Richtung Burggraben müssen noch Internetanbindungen, ein Kanal Hausanschluss und ein Hydrant eingebaut werden. In der gesamten Herzog Friedrich Straße werden weiterhin Infrastrukturpunkte errichtet und es werden Vorarbeiten für die, ab Mitte Oktober, geplanten großräumigen Kabeleinzugsarbeiten in den bereits verlegten Hüllrohre durchgeführt. In der Herzog Friedrich Straße in Richtung Ottoburg werden letzte Hausanschlüsse errichtet und die Oberflächen wieder in Stand gesetzt. Im sehr engen Durchgang Herzog Friedrich Straße/Hofgasse sind die komplizierten Leitungszusammenschlüsse aller Gewerke für die nächsten Wochen vorgesehen. In der Hofgasse sind als nächstes Kabelzugarbeiten für Magenta eingeplant und im Nachgang kann eventuell noch mit ersten Stromgrabungen gestartet werden. In der Pfarrgasse sind letzte Stromhüllrohrverlegearbeiten vorgesehen bevor auch hier mit dem Kabelzug gestartet werden kann. Die Grabungsarbeiten in der Stiftsgasse sind abgeschlossen. Nördlich vom Dom sind die abschließenden Pflasterung und Asphaltierungsarbeiten eingeteilt.

In der Kiebachgasse Nord und Süd sind für diese Woche Asphaltierungsarbeiten eingeplant. Im Bereich Vier-Viecher-Eck werden die Wasser-, Gas-, Strom- und Internet-Zusammenschlüsse fertig gestellt. In der Seilergasse wird weiterhin am Gas-Relining gearbeitet. In der Herzog-Friedrich-Straße in Richtung Trautson-Brunnen werden Stromleitungen verlegt und Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. In der Herzog-Friedrich-Straße in Richtung Ottoburg werden weiterhin Hausanschlüsse und parallel dazu die Hauptleitungsarbeiten errichtet. In den Arkaden sind bereits abschließende Pflasterungsarbeiten vorgesehen. In der Hof- und Pfarrgasse werden die Längsgrabungen für Gas- und Wasserleitungen weiter vorangetrieben. Erste Belagsschneidearbeiten sollen ebenso erfolgen. Nördlich vom Dom gehen die Grabungen weiter. Die freigelegte historische Mauer beim Dom wurde dokumentiert und um sie nicht abtragen zu müssen, werden die neu zu verlegenden Leitungen noch einmal um geplant.

In der Kiebachgasse werden im Bereich Vier Viecher Eck die Wasser, Gas, Strom und Internet Zusammenschlüsse errichtet; dies führt leider zu massiven Behinderungen bei Straßenquerungen. In der südlichen Kiebachgasse werden weiterhin Kabelzugarbeiten durchgeführt. In der Seilergasse wird ein Gas-Relining durchgeführt. Dies bedeutet, dass in die alte Leitung eine kleinere neue PE Leitung eingezogen wird. In der Herzog Friedrich Straße in Richtung Trautson Brunnen sind die Wasser- und Gasarbeiten vorerst abgeschlossen und es werden diese Woche die Asphaltierungen dieser Künetten vollendet. In der Herzog Friedrich Straße Richtung Ottoburg werden weiterhin Hausanschlüsse und parallel dazu die Hauptleitungsarbeiten weitergführt. In der Hof- und Pfarrgasse werden die Längsgrabungen für Gas und Wasserleitungen weiter vorangetrieben. Beim Dom gehen die tiefen Grabungen im Bereich vom Fischerhäusl weiter.

Mit Freude dürfen wir verkünden, dass beim Dom die Grabungsarbeiten für die Leitungen weitergeführt werden können. Es wurden bisher 65 Skelette und eine romanische Mauer archäologisch aufgearbeitet. In der Hof und Pfarrgasse gehen die Arbeiten an den längs verlaufenden Hauptleitungen für Wasser und Gas weiter. In der Hofgasse muss hierfür wieder eine historische Ritsche im Vorfeld entfernt werden. In der Kiebachgasse Nord und Süd sind die Längsgrabungen schon fast fertig und wir sind bereits mit Kabelzugarbeiten beschäftigt. Im Nachgang werden dann die Grabungen im Vier Viecher Eck fortgeführt. In der Seilergasse sind weiterhin punktuelle Gas und Stromgrabungen notwendig.

In der Herzog Friedrich Straße in Richtung Otto Burg wird an den Hautleitungen für Wasser, Strom und Gas und an weiteren Hausanschlussgrabungen gearbeitet. Richtung Trautson Brunnen werden weiterhin Restarbeiten durchgeführt.

Die Kanal-Inliner-Arbeiten sind in einigen Bereichen schon abgeschlossen worden. Die Termine fürs Wochenende und den Anfang der kommenden Woche haben sich durch die vorhergesagten Starkregenfälle folgend geändert: Die Riesengasse, Teile der Stiftsgasse und die Schlossergasse werden voraussichtlich am Montag bearbeitet. Bitte beachten sie die Türaushänge - diese werden gegebenenfalls aktualisiert.

In der Hofgasse haben die Grabungsarbeiten für die neuen Hauptleitungen Gas/Wasser vom Durchgang Goldenen Dachl aus bereits wieder gestartet. Hier graben wir uns bis zur Stiftsgasse abschnittweise durch. Auch in der Pfarrgasse wird, vom Golden Dachl aus Richtung Domplatz, für die Hauptleitungen Wasser/Gas aufgegraben. Die Grabungen in der Badgasse sind fertig - abschließende Asphaltierungen folgen kommende Woche.

In der Kiebachgasse sind die Längsgrabungen abgeschlossen - wir starten mit den Grabungen für die Zuglöcher der Stromzuleitungen. Die Seilergasse wird ab kommender Woche ebenfalls zur Baustelle - auch hier werden die Zuglöcher für Strom aufgegraben sowie die Hausanschlüsse erneuert. Bitte beachten sie die Beschilderung vor Ort - während der Arbeitszeit ist der Zugang Seilergasse nur von der Kiebachgasse aus möglich.

Für die Herzog-Friedrich-Str. haben wir in der nächsten Woche die weiteren Grabungen an der Nordseite bis zur Hnr.5/Cafe Piano geplant. Im Bereich Trautson-Brunnen bis Goldenes Dachl werden noch die Gasleitungen verbunden und die Stromleitungen neu verlegt.

Die wichtigste Tätigkeit in der nächste Woche ist der Schlauchlinereinbau in den Bestandskanälen in der Hof-, Pfarr-, Bad-, Seiler-, Schlosser-, Riesen- und Stiftsgasse. Es wird ein weicher Synthesefaserschlauch in den Kanal eingebracht und dann mittels heißen Dampf ausgehärtet. Dadurch entsteht ein Stützrohr im bestehenden Rohr und die Standfestigkeit des Kanals ist für die nächsten Jahrzehnte gesichert. Wir bitten die mit Hausaushang verständigten Anrainer/-innen während den vorgeschriebenen Zeiten möglichst wenig Wasser zu verbrauchen! Wir weisen zudem darauf hin, dass es zu Geruchsbelästigungen kommen kann.

In der Hofgasse starten im Anschluss an den Schlauchliner die Grabungsarbeiten für die Hauptleitungen von Gas und Wasser. In der Badgasse sind bereits abschließende Asphaltierungsarbeiten geplant. Nördlich vom Dom können wir hoffentlich die Freilegung der Gräber abschließen und mit den Kanalgrabungen starten.

In der Herzog-Friedrich-Straße Richtung Süden werden die Hauptleitungen für Strom und Internet gegraben und letzte Hausanschlussanbindungen für Wasser und Gas durchgeführt. In der Herzog-Friedrich-Straße Richtung Westen wird weiterhin an den Hauptleitungen für Wasser und Gas und an weiteren Hausanschlussgrabungen gearbeitet. In der Kiebachgasse Süd verlegen wir Hauptleitungen für Wasser, Gas, und Strom und Internet.

Nördlich vom Dom legen die Archäologen weiterhin zahlreiche vollständige Skelette frei, da sich hier im Mittelalter ein Friedhof befunden hat. Erst nach Abschluss dieser Arbeiten können die Leitungsverlegungen weiter durchgeführt werden. In der Badgasse werden im Ausfahrtsbereich zum Herzog Otto Ufer weiterhin Kanalsanierungen erledigt. In der Hofgasse sind nun alle Hausanschlussgrabungen abgeschlossen und wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, die geplante Kanalsanierung mittels grabenlosen Schlauchlinereinbau auf den 25.8. vorverlegen zu können. Im Nachgang können dann auch hier die Längsgrabungen für die restlichen Gewerke starten.

In der Pfarrgasse vor dem Dom wird derzeit ein Wasserleitungsfixpunkt und eine Gasleitungsabtrennung erledigt. Leider brauchen wir auch eine Erkundungsgrabung direkt in der Kreuzung Hofgasse / Herzog Friedrich Str., um die weiteren Leitungsverlegungen für diesen technisch sehr aufwendigen Kreuzungsbereich festlegen zu können. In der Herzog Friedrich Straße werden in südlicher Richtung die noch fehlenden Stromleitungsverlegungen durchgeführt und in Richtung Westen geht es mit den Hausanschlusserneuerungen weiter.

In der Kiebachgasse Süd geht es weiter mit den Längsgrabungen für Wasser, Gas und Strom. Ab 31.8. fangen zusätzliche Grabungsarbeiten in der Seilergasse zwischen Herzog Friedrich Straße und Kiebachgasse statt. Da diese Straße sehr schmal ist, wird es leider zu massiven Behinderungen der Besucherströme kommen. Parallel dazu werden in allen Gassen in den Außenfassaden die Zuleitungen und Klemmkästchen für die Beleuchtungen erneuert.

In der Herzog-Friedrich-Str. wird weiter am Wasserleitungs-Provisorium und den Hausanschlüssen von der Ottoburg bis zum Goldenen Dachl gearbeitet. Auf der Ostseite vorm Stadtturm sind die Grabungen für Gas- und Wasser fast abgeschlossen, die Grabungen für die neuen Strom- und Internetleitungen folgen. Im Bereich Seilergasse/Cafe Katzung wird ein alter Schneeabladeschacht abgetragen. Über diese Schächte wurde früher der Schnee in die Kanalisation entsorgt. 

Bei den Grabungen im Bereich nördlich des Doms haben wir die erwarteten Gräber aus dem 15. bis 16. Jhd. gefunden. Diese Arbeiten werden in der kommenden Woche mit einem Großaufgebot unseres Archäologie-Teams fortgeführt. Die Arbeiten in der Badgasse haben begonnen und gehen mit den Kanal- und Regenrohrerneuerungen weiter.

In der Kiebachgasse laufen die Grabungen für die Wasser- und Gasleitungen vom Cafe Munding nach Norden weiter. Im nördlichen Bereich der Kiebachgasse werden die Grabungen für die Strom- und Internetleitungen gestartet. In allen Bereichen finden laufend provisorische Asphaltierungen statt - dadurch kann eine sichere Fußgängerführung durch die Bauflächen gewährleistet und eine flexiblere Gehwegführung für die weiteren Arbeiten sichergestellt werden.

In der Herzog Friedrich Str wird derzeit ein weiteres Wasserleitungs-Provisorium von der Ottoburg bis hin zum Goldenen Dachl verlegt. Im Nachgang können dann auch hier die Hausanschluss-Leitungsverlegungen für Wasser, Gas, Strom und Kanal folgen. Parallel zum Stadtturm werden zudem die durch gelbe Verbauplatten abgesicherten Gräben für die Gas und Wasserleitungen ausgehoben.

Da in der Kiebachgasse die Restarbeiten für die Hausanschlussgrabungen doch etwas länger gedauert haben, starten wir nun diese Woche mit den längsverlaufenden Hauptleitungsgrabungen für Wasser, Gas, Strom und Internet.

In der Badgasse werden in den nächsten zwei Wochen punktuelle Kanal- und Regenrohrsanierungen erledigt. In der Hofgasse geht es weiter mit den Kanal- und Regenrohrerneuerungen. Unser Bautrupp aus der Pfarrgasse wird diese Woche nördlich vom Dom arbeiten. Bei diesen Grabungen werden wir wahrscheinlich weitere Gräber freilegen. Bei Grabungen rund um den Dom werden aufgrund der besonderen Empfindlichkeit der innenliegenden Kunstschätze vertiefte Erschütterungs-Messungen durchgeführt und es darf nur sehr "sanft" gebaggert und verdichtet werden.

Diese Woche starten bereits die längsverlaufenden Stromgrabungen in der Kiebachgasse Nord. Die Hausanschlussgrabungen in der Kiebbachgasse Süd werden Mitte der Woche abgeschlossen und dann starten auch dort die längsverlaufenden Wasser- und Gashauptleitungsarbeiten. In dieser Bauphase wird die Seilergasse in Richtung Marktgraben als zusätzliche Baustellen Ein- und Ausfahrt benötigt.

In der Hofgasse und Pfarrgasse wird weiter an der Erneuerung der Regenanschlüsse und Kanalhausanschlüsse gearbeitet. Aufgrund der sehr tief hinunterreichenden Grabungsarbeiten muss aus Sicherheitsgründen das Baufeld weiter ausgedehnt werden. In der Stiftsgasse sind die Hausanschlussarbeiten abgeschlossen und die Grabungen gehen erst wieder nach dem Einbau eines Schlauchliners in den Bestandskanal wieder weiter. Im Bereich nördlich vom Dom werden nächste Woche erste Belagsentfernungen durchgeführt. In der Badgasse wird ab Anfang August zusätzlich mit Kanalsanierungsarbeiten begonnen.

In der Herzog Friedrich Straße, bei der Firma Witzmann, werden Stromgrabungsarbeiten durchgeführt. In diesem Bereich werden wir wieder eine historische Ritsche frei legen. Am Dienstag sind leider wieder laute Belagsschneidearbeiten vor dem Start der, parallel zum Stadtturm verlaufenden Längsgrabungen notwendig.
Zusätzlich starten wir mit ersten Vorarbeiten im Bereich Goldenes Dachl bis Ottoburg.

Die Hausanschluss Arbeiten im südlichen Teil der Herzog Friedrich Straße sind bis auf die Pflasterungsarbeiten mit Porphyr-Steinen abgeschlossen. 
Im Bereich vom Goldenen Dach bis zum Trauzon Brunnen (parallel zum Cafe Katzung) werden nächste Woche, nach Abschluss der Grabungsarbeiten, die notwendigen Gas- und Wasserhauptleitungsverlegearbeiten durchgeführt. 
Zudem müssen die Bauzäune aus Sicherheitsgründen weiter ausgeweitet werden, da die Anzahl der querenden Touristen jeden Tag weiter ansteigt.

In der südlichen Kiebachgasse werden fortlaufend die ostseitigen Hausanschlussgrabungs- und Verlegearbeiten durchgeführt.
Im nördlichen Teil der Kiebachgasse werden bereits die Hauptleitungen für Wasser und Gas verlegt.

In der Hofgasse sind alle Wasserhausanschlüsse auf die große Provisoriumsleitung angeschlossen und daher kann gefahrlos mit den tiefer liegenden Kanalhausanschlussgrabungsarbeiten begonnen werden. Die Grabungen werden Abschnittsweise vom GH Goldenes Dachl in Richtung Hofkirche durchgeführt.

Erklärung der Rohre:

  • die blauen Rohre sind für die Wasserversorgung
  • die gelben Rohre sind für die Gasversorgung
  • die weißen Rohre sind für die Abwasser- und Regenwasserentsorgung
  • die hellgrauen Rohre mit dem roten Streifen sind die Leerrohre für die Stromversorgung, in die im Nachgang die Stromkabel und Internetkabel eingezogen werden

 

Historische Funde:

Im Bereich des Doms haben wir ein Skelett gefunden.
Die historischen Abwasser-Ritschen begleiten uns weiterhin in allen Gassen. 
Und am Domplatz wurden Knochen ausgegraben.

Bei den Grabungen in der Stiftsgasse wurde ein Mauerrest freigelegt. Es handelt sich vermutlich um einen 1521 urkundlich erwähnten, im Zuge eines Umbaus abgerissenen Gebäudeteil aus dem 15. Jahrhundert.(Österreichische Kunsttopographie. Die profanen Kunstdenkmäler der Stadt Innsbruck. Altstadt. Band XXXVIII, Wien 1972, S. 296ff)

 

Die Bauarbeiten werden in vier Abschnitten parallel bei drei Baufeldern durchgeführt

Abschnitt 1

Juni bis November 2020 starten die Arbeiten in der Kiebachgasse sowie im nördlichen Teil der Herzog-Friedrich-Straße (von Höhe Riesengasse bis zum Goldenen Dachl und weiter bis zur Ottoburg). Zusätzlich wird in der Pfarrgasse, dem Bereich nördlich des Doms sowie in der Hofgasse und Teilen der Stiftgasse gearbeitet.

Bauvorhaben Juni bis November 2020

Abschnitt 2 

Im Oktober kommt die Seilergasse dazu. Zu Weihnachten gibt es eine Pause für den Christkindlmarkt.

Bauvorhaben Oktober bis November 2020

Abschnitt 3

Von Jänner 2021 bis April 2021 werden die Arbeiten im südlichen Teil der Herzog-Friedrich-Straße (von Höhe Riesengasse bis zur Maria-Theresien-Straße), der Riesengasse, der südlichen Kiebachgasse, einem Teil der Schlossergasse, der Hofgasse, dem Domplatz sowie dem Bereich vor dem Goldenen Dachl und dem Vorplatz der Ottoburg  fortgeführt.

Bauvorhaben Februar bis April 2021

Abschnitt 4

Bis Juni 2021 finden die finalen Arbeiten in der südlichen Herzog-Friedrich-Straße, einem Teilbereich der Schlossergasse, am Domplatz sowie am östlichen Ende der Hofgasse statt. Die vier Bauabschnitte  werden bis zu den Sommerferien abgeschlossen sein.

Bauvorhaben April bis Juni 2021

Der IKB war und ist der Dialog sehr wichtig. SIe hat insgesamt sehr positive Erfahrung mit dem planungsbegleitenden Dialog gemacht. Der Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die konstruktive Zusammenarbeit und die investierte Zeit. Die IKB möchte das Gespräch und den Kontakt mit den direkt Betroffenen vor Ort weiterführen und bietet dazu auch wöchentliche Baustellengespräche an. Details folgen, sobald sie feststehen.
 

Kanal Vorarbeiten Altstadt
Einblick in die Kanal-Vorarbeiten in der Altstadt
Ritsche gefunden
Ritsche gefunden: Ritschen waren meist rechteckige, aus Natursteinen gemauerte und mit Steinplatten teilweise abgedeckte Gerinne, in denen Straßengewässer, Regenwasser, Abwasser und Abfallstoffe in die Vorfluter abtransportiert wurden.
Wasserprovisorium in der Pfarrgasse
Wasserprovisorium in der Pfarrgasse
Mauerrest
Mauerrest bei Grabungen in der Stiftsgasse freigelegt