Innsbruck von oben

IKB schließt erneut ihre Bäder und Saunen

Am 3. November tritt die neue Verordnung in Kraft, die besondere Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 vorsieht. Davon betroffen sind u. a auch die meisten Freizeit- und Sporteinrichtungen. Als Folge davon schließt die IKB ab Dienstag, 3. November, ihre Bäder und Saunen, vorerst bis Ende November.

IKB-Bäder geschlossen

Im Hinblick auf die hohen Besucherzahlen ist es notwendig, dass die Hallenbäder Olympisches Dorf, Amraser Straße und Höttinger Au sowie das Dampfbad Salurner Straße bis Ende November geschlossen bleiben. Die drei Hallenbäder und das Dampfbad werden pro Woche durchschnittlich von circa 8.000 Gästen aufgesucht. Im Olympischen Dorf sind es 3.300, in der Höttinger Au 2.500, in der Amraser Straße 1.800 und im Dampfbad 400 Besucher/-innen.

Kundenservice weiterhin im Einsatz

Die Mitarbeiter/-innen des Kundenservice sind weiterhin im Einsatz, auch das Kundencenter in der Salurner Straße 11 bleibt geöffnet. Wir empfehlen unseren Kunden, telefonisch oder per E-Mail mit uns in Kontakt zu treten bzw. die Website-Formulare zu nutzen. Alle Anliegen, An- und Abmeldungen etc. werden wie gewohnt durchgeführt.

Sie erreichen das Kundenservice

  • unter der kostenlosen Hotline 0800 500 502
  • und per E-Mail unter kundenservice(at)ikb.at montags bis freitags von 8.00 bis 17.00 Uhr.
  • Unter Onlineservices stehen Online-Formulare zum Ausfüllen oder Download bereit.

Für Anfragen steht zur Verfügung:

IKB-Kundenservice
0800 500 502

kundenservice(at)ikb.at