Carsharing für Gemeinden

Mit dem Carsharing bietet die IKB den Gemeinden einen Elektroauto-Pool (eines oder mehrere Elektroautos) an. Die Autos werden einem bestimmten Nutzerkreis zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung gestellt.

Die Gemeinde erhält beim Carsharing der IKB ein All-inclusive-Angebot und muss sich um nichts kümmern: Vonmodernen Elektroautos bis zur Ladeinfrastruktur, der Umsetzung über die Abrechnung der Gebühren an die Nutzer, bis zur Vollwartung des Fahrzeugs wird von der IKB alles angeboten und abgewickelt! Die Nutzer sind kostengünstig mobil und schonen die Umwelt durch eine hohe CO2-Reduktion.

Ihre Vorteile von Carsharing in der Gemeinde:

Kostengünstig für die Gemeinde und die Nutzer.

Moderner Eletroauto-Pool für einen frei auswählbaren Nutzerkreis.

Umweltfreundlich durch CO2-Reduktion. Alles aus einer Hand: Konzept und Abwicklung durch die IKB.

In 3 Schritten zur Elektromobilität

1. Auswahl des Fahrzeugs und der Ladeinfrastruktur

  • Auswahl aus den verfügbaren Modellen.
  • Festlegung der jährlichen Kilometerleistung.
  • Abrechnungsfähige oder nicht abrechnungsfähige Ladeinfrastruktur.

 

2. Definieren Sie Ihren gewünschten Nutzerkreis

  • Für ausschließlich Gemeindemitarbeiter/-innen oder für alle Gemeindebürger/-innen bis hin zum offenen Nutzer/-innenkreis.

 

3. Umsetzung Carsharing

  • Festlegung der Jahresgebühr, zeit- und kilometerabhängigen Monatsgebühren für Nutzer/-innen.
  • Ausgabe der Tankkarten.
  • Infoveranstaltung zum Start in die Eletkromobilität.
Grafik zum Carsharing

Informieren Sie sich jetzt unter der kostenlosen Hotline 0800 500 502 oder per E-Mail an e-mobil(at)ikb.at.

Alle Informationen über Carsharing für Gemeinden finden Sie in unserer Broschüre  zum Download.

 

Der schnelle Draht zur IKB

Kostenlose Hotline

Kostenlose Hotline (für Anrufe aus dem Inland)

0800 500 502

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 17:00 Uhr

Außerhalb Österreichs erreichen Sie uns unter der Nummer: +43 512 502-5639

E-Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen!

E-Mail senden