Referenz Innsbrucker Verkrehsbetriebe

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe sparen mit dem Procontracting-Modell der IKB über 32 Tonnen CO2 pro Jahr!

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe zählen zu den langjährigen Kunden der IKB. Auch bei der Errichtung der neuen Betriebsanlage legten die Innsbrucker Verkehrsbetriebe besonderen Wert auf die Nutzung regenerativer Energie und betrauten die IKB mit der Installation einer leistungsstarken Wärmepumpentechnologie.

Fazit: eine jährliche CO2-Einsparung im Ausmaß von rund 32 Tonnen (Basis: Öl: 310 g/kWh/a, Strom: 132 g/kWh). Die gesamte Lüftungstechnologie wurde in das bewährte Procontracting-Modell integriert.

Für die größtmögliche Budgetsicherheit hat die IKB eine Vollgarantie über die Laufzeit von 15 Jahren übernommen und trägt die Kosten für alle in diesem Zeitraum anfallenden Reparatur- und Wartungskosten.

Fakten zum Projekt: 

  • Gas-Brennwertkessel-Doppelkesselanlage Hoval: 2.000 kW
  • HWB: zwischen 1.886 MWh (2014) und 2.433 (2012)
  • Wärmepumpe-Grundwasser: 130,5 kW
  • Heizwärmebedarf: ca. 160.000 kWh
  • Kälte direkt über Grundwasser
  • Verteilergruppen (Heizung und Kälte)
  • Lüftung neu
  • Dampfbefeuchtung

Der schnelle Draht zur IKB

Telefon

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter:

+43 512 502-5000

Mo.-Fr. 8.00-17.00 Uhr
Außerhalb Österreichs erreichen Sie uns unter der Nummer: +43 512 502-5639

E-Mail

Rückruf anfordern

Wir rufen Sie zurück!

Rückruf anfordern

Geben Sie uns bekannt, wo und wann wir Sie telefonisch erreichen.

Kontaktformular

In wenigen Schritten zur Antwort!

Zum Kontaktformular