Innsbruck von oben

IKB zieht positive Bäderbilanz

INNSBRUCK (02.09.2019). Die IKB zieht eine positive Bilanz zum vorläufigen Ende des Badesommers. Bis einschließlich 1. September wurden in den Freibädern Tivoli und Baggersee Roßau 298.497 Eintritte verzeichnet. Das ist ein leichter Rückgang von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Trotzdem zählt der Sommer 2019 damit zu den besucherstärksten Badesaisonen der letzten Jahre.

„Aufgrund der Hitzewelle haben wir heuer bereits im Juni sehr starke Besuchertage verzeichnet und deshalb auch die Öffnungszeiten angepasst. 161.521 Badegäste im Juni in den Freibädern Tivoli und Baggersee Roßau sind ein Plus von 155 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Absoluter Spitzentag im heurigen Sommer im Tivoli war der 30. Juni 2019 mit 6.917 Zutritten“, betont IKB-Vorstandsdirektor Thomas Pühringer.

165.410 Badegäste haben bis Ende August das Freibad Tivoli besucht, 133.087 BesucherInnen wurden am Baggersee Roßau gezählt. Die IKB-Freibäder haben noch bis einschließlich 15. September 2019 geöffnet.

Die IKB-Hallenbäder Höttinger Au und Amraser Straße sind bereits in die neue Saison gestartet. Das Hallenbad Olympisches Dorf öffnet nach Abschluss der Revisionsarbeiten am Samstag 7. September 2019 wieder seine Pforten.  Die aktuellen Öffnungszeiten und Preise gibt es unter www.ikb.at/baeder. Über 800.000 Gäste nutzen jährlich das Bäderangebot der IKB.

 

Foto: (IKB/Jovanovic) Über 165.000 Eintritte hat das Freibad Tivoli im heurigen Sommer verzeichnet.