Innsbruck von oben

IKB News

Neue Panoramasauna im Hallenbad Amraser Straße eröffnet

INNSBRUCK (25.10.2019). Zwei Jahre nach der umfassenden Sanierung des IKB-Hallenbad Amraser Straße wurde der Wellnessbereich noch einmal erweitert. Die neue Panoramasauna am Dach konnte rechtzeitig vor der Wintersaison in Betrieb genommen werden und bietet bis zu 40 Personen Platz sowie eine einmalige Aussicht über die Dächer von Innsbruck. Die IKB hat knapp 300.000 Euro in die neue Saunakabine, die neuen Duschanlagen sowie die energiesparende Wärmenutzung investiert. 

Auch Bürgermeister Georg Willi freut sich über das zusätzliche Wellness-Angebot: „Die Freizeiteinrichtungen der IKB sind ein wichtiger Beitrag für die hohe Lebensqualität in unserer Stadt. Allein das Hallenbad Amraser Straße verzeichnet im Winter bis zu 13.000 Eintritte monatlich. Durch den Ausbau des Sauna-Angebots konnte die Frequenz zuletzt ebenfalls deutlich gesteigert werden.“ IKB-Vorstandsvorsitzender Helmuth Müller: „Wir sind immer bestrebt, unser Angebot in den Bädern und Saunen zu erweitern und neue Akzente für unsere Gäste zu setzen.“ 

Der zuständige IKB-Vorstandsdirektor Thomas Pühringer ergänzt: „In Summe steht unseren Gästen nun eine Erholungslandschaft von rund 900 m² zur Verfügung. Neben der Panoramasauna im dritten Stock haben wir auch neue Schwall- und Regenduschen, neue Liegebereiche für FKK und textil sowie eine energiesparende Warmwasseraufbereitungsanlage installiert.“

Über 800.000 Gäste nutzen jährlich das Bäderangebot der IKB. Mit 185.000 Eintritten jährlich steht das Hallenbad Olympisches Dorf an der Spitze der Innsbrucker Bäder.
 

Hallenbad Amraser Straße Panoramasauna Eröffnung
Foto: (IKB/Berger) Symbolischer Aufguss in der neuen Panoramasauna mit Bürgermeister Georg Willi sowie den IKB-Vorständen Helmuth Müller und Thomas Pühringer (re.).