Die IKB legt Wert auf professionelle Sponsoringbeziehungen. Unterstützt werden die Bereiche Kunst, Sport, Kultur und Soziales basierend auf kommunikativen Gegenleistungen, die sich positiv auf das Image der IKB auswirken.

In ihrer Rolle als Unternehmen der öffentlichen Hand fühlt sich die IKB ihrer Standortgemeinde verpflichtet. Daher werden auch Sponsorings umgesetzt, bei denen die kommunikativen Gegenleistungen nicht allein ausschlaggebend sind, sondern die gesellschaftspolitische und soziale Verantwortung der IKB im Vordergrund steht. Bei diesen Sponsorings übernimmt die IKB vorzugsweise einen Beitrag, der mit Kindern, Jugendlichen, jugendlichen Erwachsenen und/oder Familie zusammenhängt. 

IKB als Sponsor des lokalen Footballvereins Swarco-Raiders.
Die IKB fördert lokale Sportinitiativen gegen kommunikative Gegenleistungen.

Sponsoring-Anfragen für das erste Halbjahr sollten im ersten Quartal, Anfragen für das zweite Halbjahr sollten im dritten Quartal bei uns in schriftlicher Form einlangen.

  • Der Sponsoringnehmer stellt eine schriftliche Anfrage unter Angabe der unter Punkt 3 angeführten Inhalte.
  • Die IKB übermittelt eine schriftliche Zu- oder Absage.
  • Bei Zusage erhält der Sponsoringnehmer eine Bestellung inkl. Bestellnummer.
  • Der Sponsoringnehmer übermittelt nach der Veranstaltung/Aktivität innerhalb von 14 Tagen einen Nachweis der Gegenleistung an die Abteilung Marketing und Public Relations, Salurner Str. 11, 6020 Innsbruck.
  • Der Sponsoringnehmer stellt eine Zahlungsaufforderung unter Angabe der Bestellnummer an die Geschäftsadresse der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG an folgende Adresse: Salurner Straße 11, 6020 Innsbruck
  • Es erfolgt die Auszahlung des Sponsoringbetrages, sofern der Leistungsnachweis erbracht wurde.

  • Wer sucht an, wer ist Ansprechpartner/-in und Vertretungsbefugte/-r? Wir bitten um Angabe einer Rechtsperson z. B. bei Vereinen oder ähnlichen Strukturen. Dies kann auch Teil einer Struktur sein, wie z. B. Regionalstellen oder Ortsgruppen.
  • Wofür steht Ihre Organisation/Veranstaltung?
  • Wer ist die Zielgruppe?
  • Was wird als Gegenleistung/Werbeleistung geboten (z. B.: IKB-Logo und Inserat auf/in allen Drucksorten, Anbringung von IKB-Werbemitteln vor Ort an gut sichtbaren Stellen und jenen Orten, an denen fotografiert wird, PR-Flächen bei Medienpartnern, Präsenz in Medien mit Nennung der IKB und Einbeziehung in Medienarbeit, Patenschaft bei Jugend- und Familien-Veranstaltungen/Projekten)?
  • Welcher Sponsoringbeitrag wird für die Leistung vorgeschlagen?
  • Wie hoch ist die zu erwartende Breitenwirkung (Angabe von Besucherzahlen, Druckauflagen, Medienarbeit, ...)?

  • Zeitgerechte Abgabe spätestens 14 Tage nach Beendigung der Veranstaltung.
  • Dokumentation aller wichtigen Werbeleistungen in Bildform.
  • Kurze Dokumentation zur Veranstaltung/Aktivität der Organisation im Vertragszeitraum (Anzahl Veranstaltungen, Besucheranzahl, Medienanalyse, ...).
  • Beilage aller relevanten Medienberichte (PR und redaktionelle Beiträge).

Wir bitten um Verständnis, dass der Sponsoringbetrag erst nach Abgabe des Nachweises ausbezahlt wird.

Wir übermitteln Ihnen gerne Stellungnahmen oder Grußworte. Bitte beachten Sie, dass Ihre Anfrage spätestens zehn Arbeitstage vor Redaktionsschluss bei uns eingelangt sein sollte. Bitte vergessen Sie nicht, sowohl Erscheinungstermin als auch Redaktionsschluss anzugeben. Vielen Dank!

 

 

Der schnelle Draht zur IKB

Sponsoringanfrage übermitteln
Kontakt Sponsoringanfragen Anfrage senden

Übermitteln Sie uns Ihr vollständiges Sponsoring-Ansuchen (siehe Punkt 3).

Kostenlose Hotline
Kostenlose Hotline 0 800 500 502

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 17.00 Uhr

Außerhalb Österreichs erreichen Sie uns unter der Nummer: 0043 512 502 5639

Das schnelle Kontaktformular
In wenigen Schritten zur Antwort! Zum Kontaktformular