Gefahren durch Wasserverluste

Wussten Sie, dass die Wasserverlustquote in Österreich im Durchschnitt bei rund 10% liegt? Diese Wasserverluste geschehen zwar häufig unbemerkt, aber sie bergen ein enormes Gefahrenpotenzial in sich und sind außerdem unnötige und vermeidbare Geldfresser. Darum sollten Sie Wasserverluste minimieren:

Sie sparen Kosten ein

Jährlich versickern tausende Kubikmeter reines Trinkwasser unbemerkt im Erdreich, ohne dass Sie es nutzen konnten. Diese Verluste machen sich dennoch in der Regel auf Ihrer Wasserrechnung bemerkbar. Wenn Sie ein Leck in der Wasserleitung hingegen auffinden und schließen lassen, können Sie gezielt Kosten sparen oder mehr verbrauchen, ohne mehr zu bezahlen.

Ressourcenverschwendung

Zwar haben wir hier in Tirol keinen Mangel an sauberem Trinkwasser, aber dennoch ist es schade um jeden Liter, der ungenutzt in der Erde versickert. Auch hier in den Alpen, wo massenhaft frisches Wasser fließt, sollten wir an unsere Umwelt denken und unnötigen Wasserverbrauch so gut wie möglich einschränken, oder das Wasser zumindest sinnvoll nutzen. Jeder nicht genutzte Liter Trinkwasser verursacht Kosten, z.B. für den Betrieb von Pump- und Aufbereitungsanlagen oder für die Erschließung zusätzlicher Quellressourcen. 

Krankheitserreger

Wasserverluste sind auch eine potenzielle Gefahr für die Qualität unseres guten Trinkwassers. Diese ergibt sich daraus, dass Lecks im Leitungsnetz zu einem Bakterieneintrag ins Trinkwasser führen können. Vor allem die gefährlichen E-Coli-Bakterien sollten Sie dabei nicht unterschätzen. 

Professionelle Überprüfung durch die IKB

Um die oben genannten Gefahren zu vermeiden, sollten Sie Ihr Wasserleitungsnetz in periodischen Abständen von der IKB auf Undichtheiten analysieren lassen. Dabei grenzen wir die Verluste anhand von Nachtminimum- bzw. Nullverbrauchsmessungen örtlich ein.  Nach der örtlichen Eingrenzung werden die Leckstellen mit modernsten Verfahren möglichst punktgenau detektiert.  Auf diese Weise können wir die Grabungskosten für die Reparaturmaßnahmen minimieren - was Ihnen wiederum Geld spart.  

Wasserverluste können zu erhöhten Ausgaben sowie einem erhöhten Krankheitsrisiko führen. Daher möchten wir Ihnen dazu raten, Ihre Wasserleitungen in regelmäßigen Abständen kontrollieren zu lassen. So können wir undichte Stellen in Ihren Wasserleitungen schnell finden und rasch beheben. Bei uns bekommen Sie vollen Service aus einer Hand – von der Planung über die Umsetzung bis hin zur finalen Überprüfung übernehmen wir gerne alle Aufgaben für Sie. 

IKB Wasser, Wasserverlustanalyse

Der schnelle Draht zur IKB

Kostenlose Hotline

Kostenlose Hotline (für Anrufe aus dem Inland)

0 800 500 502

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 17:00 Uhr

Außerhalb Österreichs erreichen Sie uns unter der Nummer: 0043 512 502 5639

Öffnungszeiten Kundencenter

Besuchen Sie unser Kundencenter

Montag bis Donnerstag
von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag
von 08:00 - 13:00 Uhr

Salurner Straße 11 in 6020 Innsbruck

Kontaktformular

In wenigen Schritten zur Antwort!

Zum Kontaktformular

Wussten Sie, dass ...

5

Pumpwerke von der IKB betrieben werden?

12

Speicherbehälter zur Verfügung stehen?

5 %

die Wasserverlustquote beträgt