Naturstrom Kraftwerk Mühlau

Ökostrom-Kraftwerk Naturstrom Mühlau

Kraftwerk Naturstrom Mühlau

Das Kraftwerk Naturstrom Mühlau ist ein ökologisch-architektonisches Schmuckstück.

Das Ökostrom-Kraftwerk Naturstrom Mühlau ist ein Gemeinschaftsprojekt der Fa. Anton Rauch (38 %) und der IKB AG. Für Betrieb und Instandhaltung des Kraftwerkes zeichnet die IKB verantwortlich. Nach einer Rekordbauzeit von nur knapp zehn Monaten und einem klaglosen Probelauf wurde das Ökostrom-Kraftwerk Naturstrom Mühlau im April 2006 in Betrieb genommen. Damit setzt sich die schon seit Ende des 19. Jahrhunderts begonnene Tradition der Stromerzeugung in Mühlau auf eindrucksvolle Weise fort. Das Kraftwerk finanziert sich aus der für Ökostrom-Kraftwerke vorgesehenen Förderung.

Ein architektonisches Schmuckstück

Das Naturstromkraftwerk ist in einer städtischen Parkanlage direkt am Inn an der Hallerstraße zu finden. Das Krafthaus fügt sich architektonisch harmonisch in das Landschaftsbild ein.

Ein Neues ersetzt fünf alte Kraftwerke

Das Naturstromkraftwerk Mühlau ersetzt die fünf alten Kraftwerke entlang des Mühlauer Baches, die aufgelassen wurden und Teil eines Renaturierungsprojekts am Bach selbst sind.

Seit Inbetriebnahme im Frühjahr 2006 wird die erzeugte Energie an die Ökostromabwicklungsstelle OeMAG geliefert.

Technische Details Kraftwerk Mühlau
Bauherr und Betreiber:Naturstrom Mühlau GmbH 
(38 % Rauchmühle, 62 % IKB)
Engpassleistung:964 kW
Fallhöhe:124 m
Ausbauwassermenge:1.000 l/s
Turbinen:1 Francis
Regelarbeitsvermögen:6 Mio. kWh
Haushalte:1.490
Inbetriebnahme:2005
Länge der Druckrohrleitung:1.600 m

Bildergalerie Ökostrom-Kraftwerk Naturstrom Mühlau

Kompetent, nachhaltig, kontinuierlich

Die IKB in Zahlen:

281 780 000 kWh

Energie werden pro Jahr durch die IKB-Wasserkraftwerke erzeugt.

733 691 Gäste

besuchten die IKB-Schwimmbäder.

10 926 126

Wasser werden für Innsbruck zur Verfügung gestellt.*

Bild: Trinkwasserbehälter im Kraftwerk Mühlau