+ + +

Die Kundenservice-Hotline ist aktuell überlastet. Haben Sie Fragen zur Zählpunktnummer wenden Sie sich bitte via E-Mail an kundenservice@ikb.at an uns. Wir bitten um Verständnis!

+ + +
IKB-Bürogebäude in der Salurner Straße.

Datenschutzerklärung BewerberInnen


Energie und Infrastruktur, Internet und Wasser – alles aus einer Hand. Auch die Versorgung mit diesen grundlegenden Diensten ist mit der Verarbeitung von MitarbeiterInnen- und BewerberInnendaten verbunden. Wir als Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft (IKB) respektieren Ihre Privatsphäre und nehmen den Datenschutz sehr ernst. Deshalb liegt uns auch die Transparenz besonders am Herzen. 
Auf der folgenden Seite haben wir für Sie sämtliche Informationen darüber zusammengestellt, was wir genau mit Ihren Bewerbungsdaten tun. Wir informieren Sie zudem über Ihre Rechte und haben Ihnen die wichtigsten Kontaktadressen aufgelistet, an die Sie sich bei Fragen oder Beschwerden wenden können. 

 

Wer wir sind


Die IKB liefert intelligente Energie- und Infrastrukturlösungen und trägt so zur hohen Lebensqualität der Region bei. Sie sorgt für Strom und Wasser, entsorgt Abfälle und Abwasser, bietet ultraschnelles Internet auf Glasfaserbasis und betreibt die Innsbrucker Bäder. Die IKB beschäftigt rund 650 Mitarbeiter/-innen und hat mit der Stadt Innsbruck und der Tiroler Wasserkraft AG zwei Eigentümer (Stadt Innsbruck: 50 % + 1 Aktie; TIWAG: 50 % – 1 Aktie). 

Zum IKB-Konzernverbund zählen u. a. die IVB, der Flughafen Innsbruck, die Firmen DAWI und Mussmann u. a. m.

Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist die

Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft
Salurner Straße 11
6020 Innsbruck
Tel: 0800 500 502
Email: kundenservice(at)ikb.at 
Web: www.ikb.at

Die IKB hat außerdem einen Datenschutzbeauftragten bestellt, dessen Kontaktdaten Sie hier finden:

Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft
Stabstelle Datenschutz
Salurner Straße 11
6020 Innsbruck
Tel: 0512 502 5105
Email: datenschutz(at)ikb.at 

 

Wer ist von dieser Datenschutzerklärung betroffen?


Die Verarbeitung personenbezogener Daten betroffener Personen umfasst z. B. das Erheben, Speichern, Nutzen, Verbinden, Übermitteln oder Löschen von Daten. Als „betroffene Person“ gilt jeweils jene Person, welcher die Daten zugeordnet werden können. Diese Personen lassen sich in Betroffenenkategorien zusammenfassen. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens sind diese Betroffenen ausschließlich BewerberInnen und ggfls. Referenzen.

Zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um eine Entscheidung im Bewerbungsverfahren treffen und um gegebenenfalls ein Beschäftigungsverhältnis begründen zu können. Sollte es zu einem Beschäftigungsverhältnis kommen, so werden wir für diesen Zweck Ihre personenbezogenen Daten weiterverarbeiten, sofern dies für die Durchführung bis hin zur Beendigung des Vertragsverhältnisses von Nöten ist. Außerdem werden wir Ihre personenbezogenen Bewerberdaten weiterverarbeiten, wenn dies für die Ausübung oder Erfüllung von Rechten oder Pflichten, welche sich aus Gesetzen oder einer kollektivvertraglichen Vereinbarung ergeben, unabdingbar ist. 

Welche Kategorien von personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten Daten, welche im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen. Dabei handelt es sich um persönliche Daten wie Name, Titel, Telefonnummer, Adresse, Geburtsdatum, Qualifikationen, Berufserfahrung und sonstige Daten und Bilder, welche gegebenenfalls im Anschreiben, den Zeugnissen oder dem Lebenslauf enthalten sind. Diese Daten haben Sie uns zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens übermittelt. 

Woher stammen Ihre Daten, wenn wir diese nicht bei Ihnen selbst erhoben haben?

Sollten wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, welche Sie uns nicht übermittelt haben, so stammen diese ausschließlich aus beruflichen sozialen Netzwerken. Dies geschieht allerdings nur, sofern dies für die Entscheidung im Bewerbungsverfahren notwendig ist.

An wen übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten?

Datenzugriffe innerhalb der Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft

Grundsätzlich haben bei uns nur jene Personen Zugriff auf Ihre BewerberInnendaten, welche am Bewerbungsprozess beteiligt sind und diese für den korrekten Ablauf des Prozesses oder die Entscheidungsfindung unbedingt benötigen. Jeder unserer MitarbeiterInnen, der Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten hat, ist zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Findet eine Übermittlung von Ihren personenbezogenen Daten in ein Drittland statt?

Es findet keine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland statt.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern BewerberInnendaten grundsätzlich für sieben Monate nach Entscheidung auf Basis §§ 15 Abs 1 und 29 GlBG. Nach Ablauf dieses Zeitraums werden die Daten gelöscht, sofern Sie nicht

  • zu einer längeren Evidenzhaltung Ihrer Daten eingewilligt haben
  • sich initiativ für eine Tätigkeit in der IKB beworben haben.  

In diesen Fällen speichern wir ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von zwei Jahren, um Sie bei Gelegenheit über eine offene Stelle zu informieren, auf welche Ihr Bewerberprofil passen würde, damit Sie die Chance wahrnehmen können, diese Stelle zu bekommen.

Ihre Rechte 

Zum Grundgedanken der Transparenz gehört natürlich auch, dass wir ein offenes Ohr für Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen haben. Grundsätzlich versuchen wir alle Fragen immer binnen vier Wochen zu beantworten. In Ausnahmefällen kann es, sofern es gesetzlich zulässig ist, etwas länger dauern, um Ihnen eine umfassende Antwort zu geben. Sollte dies der Fall sein, werden wir Sie selbstverständlich darüber informieren. Um sicherzustellen, dass wir Ihre Daten der richtigen Person aushändigen, werden wir Sie gegebenenfalls um einen Ausweis oder eine ähnliche Legitimationsform bitten. 

Die Datenschutz-Grundverordnung hat Ihre Rechte in den Artikeln 15 bis 21 ausformuliert. Diese Rechte haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt:

Recht auf Auskunft und Berichtigung

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten zu erhalten. Sollten die Daten nicht mehr korrekt oder unvollständig sein, dann haben Sie das Recht, eine Berichtigung bzw. Korrektur zu verlangen. Bitte teilen Sie uns dies umgehend mit, damit wir dem Wunsch nachkommen können. Sollten wir Ihre Daten an einen Dritten weitergegeben haben, informieren wir diesen ebenfalls von Ihrem Wunsch, sofern es dazu eine gesetzliche Verpflichtung gibt. 

Ihr Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht, Ihre Daten bei uns unverzüglich löschen zu lassen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

a)    Wenn der Zweck, für welchen wir die personenbezogenen Daten erhoben haben, nicht mehr vorhanden ist.

b)    Wenn die Verarbeitung auf Basis einer Einwilligung beruht hat und Sie diese widerrufen haben, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage vorliegt.

c)    Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine überwiegenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung gibt.

d)    Wenn Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

e)    Wenn es eine gesetzliche Anforderung gibt, Ihre Daten zu löschen. 

Ihr Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

a)    Wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bei uns in Zweifel stehen und wir bereits die Möglichkeit hatten, die Richtigkeit zu überprüfen.

b)    Wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt, Sie jedoch statt der Löschung der Daten eine Einschränkung der Nutzung verlangen.

c)    Wenn wir als IKB Ihre Daten zwar nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen.

d)    Wenn Sie einen Widerspruch eingelegt haben, jedoch noch nicht feststeht, ob Ihre persönlichen Interessen überwiegen.

Ihr Recht der Datenverarbeitung zu widersprechen

Wir dürfen Ihre Daten in manchen Fällen auf Basis eines berechtigten Interesses oder im öffentlichen Interesse verarbeiten. In beiden Fällen haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen. Bitte beachten Sie hierzu unseren Infokasten „Information zum Widerspruchsrecht“. 

Ihr Recht, Beschwerde einzulegen

Sollten Sie mit unserer Antwort auf Ihr Anliegen nicht zufrieden sein, so können Sie bei unserem Datenschutzbeauftragten (datenschutz@ikb.at) sowie der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einlegen. In Österreich ist dies die

Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42
1030 Wien
Telefon: +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb(at)dsb.gv.at


Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, welche Sie uns gegeben haben, in einem maschinenlesbaren übertragbaren Format von uns zu bekommen. 

Sind Sie verpflichtet uns personenbezogene Daten zu übermitteln?

Natürlich sind Sie weder gesetzlich noch vertraglich dazu verpflichtet uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Es ist uns allerdings nicht möglich ein Bewerbungsverfahren ohne die, für eine korrekte Entscheidung unbedingt erforderlichen, personenbezogenen Daten durchzuführen. Dementsprechend können wir kein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen eingehen, sollten Sie einer Übermittlung von personenbezogenen Daten nicht zustimmen. 

 


Ihr Widerspruchsrecht


1.    Grundsätzliches Widerspruchsrecht im Einzelfall
Sie haben stets das Recht ohne Angabe von Gründen gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Dies gilt dann, wenn die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse (das können z. B. wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke sein) oder auf Grundlage einer Interessensabwägung erfolgt.

Wenn Sie widersprechen, werden wir Ihre Daten nicht weiterverarbeiten, es sei denn,
a)    wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen. 
b)    Wir benötigen Ihre Daten für die Ausübung oder Verteidigung eines Rechtsanspruches.

2.    Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke unserer Direktwerbung oder Marktforschung.
Gelegentlich möchten wir Sie nach Ihren Erfahrungen und Meinungen zur IKB befragen. Sie haben das Recht, jederzeit dagegen Widerspruch einzulegen. 

Sollten Sie von diesem Recht Gebrauch machen, verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke. Der Widerspruch kann formlos erfolgen und sollte möglichst an die Adresse datenschutz(at)ikb.at  bzw. gerichtet werden:

Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft
Stabstelle Datenschutz