Innsbruck von oben

IKB News

Licht aus für das Klima

Stadt Innsbruck setzt ein Zeichen für den Klimaschutz

Am Samstag, den 27. März, findet auch heuer wieder die von der Naturschutzorganisation „World Wide Fund for Nature“ (WWF) ausgerufene Aktion „Earth Hour“ statt. Die Stadt Innsbruck beteiligt sich an dieser weltweit stattfindenden Klima- und Umweltschutzaktion und stellt die Beleuchtung des Goldenen Dachls und des Stadtturms am kommenden Samstag von 20.30 bis 21.30 Uhr ruhend.
 
„Mit der Teilnahme an der ,Earth Hour‘ wollen wir die Bevölkerung daran erinnern, dass wir möglichst sparsam mit unserem Energieverbrauch umgehen müssen – jede und jeder von uns kann einen Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise leisten“, erklärt Bürgermeister Georg Willi. „Ich bedanke mich bei der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB) für ihre Unterstützung.“
 
Die „Earth Hour“ wurde 2007 vom WWF ins Leben gerufen und findet seither jährlich am letzten Samstag im März statt. Tausende Gebäude und Wahrzeichen rund um den Globus sowie Millionen von Haushalten nehmen daran teil, um ein Zeichen für den Klimaschutz und einen lebendigen Planeten zu setzen.