Strom wird digital

Smart Meter

Umstellung in Innsbruck

Unser Alltag ist geprägt von digitalen Geräten – Smartphones, Computer und viele mehr sind aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Herkömmliche Stromzähler sind allerdings noch immer analog und ihre Technik ist über hundert Jahre alt. Höchste Zeit also für einen Wechsel zum digitalen Strömzähler. Smart Meter sind digital, bequem und sicher. Sie sind Voraussetzung für die effiziente Nutzung von Energie und eine zuverlässige Stromversorgung – heute und in Zukunft.

Modernes Strommanagement

Mit einem intelligenten Stromzähler können Sie Ihren persönlichen Stromverbrauch beobachten, analysieren und kostensparend anpassen. Dazu liefern Ihnen Smart Meter – je nach Einstellung – laufende Energieverbrauchsdaten. Sie können diese jederzeit im IKB-Netzkundenportal abrufen.

Auch die Ablesung der Verbrauchswerte wird deutlich erleichtert. Denn durch die digitale Übertragung der Daten zum Netzbetreiber IKB ist eine manuelle Zählerablesung bei Ihnen vor Ort nicht mehr nötig. 
Außerdem macht die Möglichkeit einer taggenauen Ablesung mittels Smart Metering auch das An- bzw. Abmelden bei einem Umzug einfacher denn je.

Sicherheit an erster Stelle

Intelligente bzw. digitale Stromzähler sind sicher. Ihre Energiedaten werden kryptografisch verschlüsselt und sind nur für Sie persönlich und zwecks Abrechnung für die IKB als Ihren Netzbetreiber zugänglich. Zusätzlich sind alle neuen Zähler mit einem Schutzsystem ausgerüstet, das jegliche Manipulationsversuche sofort an unsere Zentrale meldet. Die Geräte entsprechen dem höchstmöglichen Sicherheitsstandard.
Die Datenübertragung an die IKB erfolgt – wann immer technisch möglich – nicht per Funk, sondern durch eigene Leitungen: Über die Stromleitung bis zur nächsten Trafostation und von dort weiter im IKB-eigenen Glasfasernetz. Das garantiert Ihnen ein Höchstmaß an Datensicherheit. In unserer Smart-Meter-Datenschutz-Erklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit intelligenten Messgeräten.

Smarte Nutzung von Energie

Ein intelligenter Stromzähler kann Ihnen dabei helfen, Energie noch effizienter zu nutzen. Mit smarten Messgeräten haben Sie Ihren Verbrauch jederzeit im Blick und schonen so nicht nur Ihr Strombudget, sondern auch die Umwelt. Für einen lückenlosen Überblick können Sie rund um die Uhr und kostenlos im IKB-Netzkundenportal die Daten zu Ihrem Energieverbrauch einsehen. Damit lassen sich Stromfresser aufspüren oder Geräte, die unwissentlich laufen. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Verbrauch mit gezielten Maßnahmen zu optimieren. Ihre aktuellen Verbrauchsdaten dienen auch als aussagekräftige Basis, wenn Sie eine professionelle Energieberatung in Anspruch nehmen möchten.

Das Zuhause der Zukunft

Die Zukunft wird eine Vielzahl an smarten Möglichkeiten bringen – auch für das eigene Zuhause. Vernetzte Geräte und smarte Funktionen werden schon bald zum Alltag eines modernen, digitalen Lebens gehören. Intelligente Stromzähler leisten hier einen wichtigen Beitrag. „Smart Homes“ werden vieles erleichtern und völlig neue Energielösungen ermöglichen. Werden Sie z. B.  zum Stromproduzenten mit einer Photovoltaikanlage – Sie können diese Energie selbst verbrauchen, speichern oder ins IKB-Netz einspeisen. Für all das und weitere künftige technologische Entwicklungen liefern intelligente Stromzähler die grundlegenden Daten.

1 Zähler – 3 Möglichkeiten

Entsprechend der EU-Verordnung sind wir dazu verpflichtet, mindestens 95 % aller herkömmlichen Zähler gegen neue, digitale Stromzähler auszutauschen. Allerdings können Sie selbst entscheiden, wie das Gerät eingestellt werden soll. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit neu überdenken und abändern. Unabhängig von der eingestellten Konfiguration kann ein eventueller Vertragsnachfolger nie Ihre persönlichen Verbrauchsdaten einsehen. Je nach Stromliefervertrag könnten bestimmte Konfigurationen, wie z. B. Nr. 2, notwendig sein. Auf Kundenwunsch kann die Anzeige am Display von Stromverbrauchsdaten (ausgenommen Gesamtzählerstand) aus- und eingeschaltet werden. Kontaktieren Sie hierzu unseren Kundenservice.

Beim digitalen Stromzähler entscheiden Sie!

  1. Intelligentes Messgerät in der Standard Konfiguration/IMS (Standard-Variante)
    1× pro Tag wird der Zählerstand ausgelesen und an die IKB übertragen. Ab dem Folgetag kann der Kunde im IKB-Netzkundenportal  in diese Daten einsehen. Am Gerät selbst werden die gemessenen Tages- und Viertelstundenwerte für 60 Tage gespeichert und danach überschrieben. Der Gesamtzählerstand bleibt immer erhalten. Diese Einstellung ist standardmäßig programmiert – wenn Sie sich dafür entscheiden, ist für Sie nichts zu tun. Die Kundenschnittstelle kann auf Wunsch aktiviert werden.
  2. Intelligentes Messgerät in der erweiterten Konfiguration/IME (Opt-In-Variante)
    1× pro Tag werden zusätzlich zum Zählerstand auch Viertelstundenverbrauchswerte an die IKB übertragen. Ab dem Folgetag kann der Kunde im IKB-Netzkundenportal in diese Daten einsehen. Am Gerät selbst werden die gemessenen Tages- und Viertelstundenwerte für 60 Tage gespeichert und danach überschrieben. Der Gesamtzählerstand bleibt immer erhalten. Diese Einstellung kann nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung erfolgen. Sie können die Einstellung auch jederzeit selbst über das IKB-Netzkundenportal vornehmen. Die Kundenschnittstelle kann auf Wunsch aktiviert werden.
  3. Digitaler Standardzähler/DSZ(Opt-Out-Variante)
    Es erfolgt keine tägliche Übertragung von Zählerständen an die IKB. Auch am Gerät selbst werden keine Zählerstände gespeichert. Wie bisher wird der Verbrauch als Gesamtzählerstand erfasst. Entsprechend der herkömmlichen Zählerablesung wird z. B. zur Abrechnung 1× pro Jahr (bei monatlichen Abrechnungen 1× pro Monat) der aktuelle Zählerstand an die IKB übertragen. In dieser Opt-Out-Einstellung sind intelligente Funktionen des Smart Meters deaktiviert. Die Kundenschnittstelle kann in dieser Variante nicht genutzt werden. 
    Wenn Sie sich dafür entscheiden, können Sie uns dies schriftlich, telefonisch bzw. auch den Monteur/-innen vor Ort mitteilen.
    Sie können die Einstellung auch jederzeit selbst über das IKB-Netzkundenportal vornehmen.

Ihre persönliche Smart-Home-Anbindung

Smart Meter sind mit einer Kundenschnittstelle ausgerüstet. Damit können Sie über moderne Smart-Home-Applikationen oder Energiemanagementsysteme Ihren Verbrauch jederzeit in Echtzeit einsehen und auch direkt steuern. Diese Schnittstelle muss aktiv freigeschaltet werden. Gerne können wir dies auf Wunsch für Sie tun. Fällt Ihre Wahl allerdings auf die Einstellung zum digitalen Standardzähler ohne intelligente Funktionen, kann auch diese Zusatzfunktion nicht genutzt werden.

 

Kritik: Hat Smart Metering Nachteile?

Wie bei vielen technologischen Neuerungen hört man auch beim Smart Meter vereinzelte kritische Stimmen. Speziell bei den Punkten/Themen Kosten und Datenschutz steht man der Umstellung da und dort etwas skeptisch gegenüber. Sollten Sie dazu Bedenken haben, können Sie sich gerne in unseren FAQs darüber informieren oder uns direkt diesbezüglich kontaktieren.

Fragen und Antworten zu Smart Meter

Die wichtigsten Fragen im Überblick

FAQ

Zu den FAQs

Die häufigsten Fragen rund um das Thema Smart Meter werden hier übersichtlich beantwortet.

Kontaktformular

Sie haben noch Fragen?

Zum Kontaktformular

Kostenlose Hotline

Kostenlose Hotline (für Anrufe aus dem Inland)

0 800 500 502

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 17:00 Uhr